Facebook
Twitter
Google plus

Legislaturperiode

Die Legislaturperiode bezeichnet die Dauer der Amtsperiode, die eine gewählte Volksvertretung bis zur nächsten Wahl im Amt ist. Die genaue Dauer ist für den Bundestag im Grundgesetz festgelegt und beträgt vier Jahre. Für Landtagspalarmente gibt es Vorschriften in den jeweiligen Landesverfassungen. Bis auf Ausnahme von Bremen werden Landtage für fünf Jahre gewählt, die Bürgerschaft in Bremen für vier Jahre.

Legislaturperioden können aus verschiedenen Gründen auch verkürzt sein. Wird z.B. ein Parlament aufgelöst, werden Neuwahlen anberaumt und durchgeführt, auch wenn die festgelegte Legislaturperiode noch nicht vorüber war.

Die Legislaturperiode dient uns auch als Buchungszeitraum für die Werbemittel unserer Sponsoren. Somit sind die Werbeplätze für mehrere Jahre gültig, allerdings mit der Einschränkung, dass Legislaturperioden vorzeitig, z.B. durch Regierungsauflösung, beendet werden können. In diesem Falle endet die Werbebuchung früher und gibt den Werbeplatz zu Gunsten einer neuen Wahlwette frei.