Facebook
Twitter
Google plus

So funktioniert die Ergebnisauswertung

Wichtiger Bestandteil unseres Wahlwette-Spiels ist die Auswertung der Tipps. Mit Bekanntgabe des endgültigen Wahlergebnisses durch den Bundeswahlleiter wird durch uns die Gewinnreihenfolge ermittelt. Damit klar ist, nach welchen Kriterien wir vorgehen, skizzieren wir hier kurz die Prozedur, so wie sie der Reihe nach vollzogen wird.

Gültige Stimmen ermitteln

Es werden nur Wahlwetten berücksichtigt, die einem freigeschalteten Benutzerkonto zugeordnet sind. Sie erhalten nach der Registrierung bzw. nach Abgabe Ihrer Wahlwette eine Bestätigungsnachricht, in der Sie aufgefordert werden, Ihre angegebene E-Mail-Adresse durch Anklicken des Bestätigungslinks zu verifizieren. Mit jeder E-Mail-Adresse kann nur ein Tipp pro Wahl abgegeben werden. Nicht verifizierte Wetten werden nicht berücksichtigt.

Extreme Ausreißer ausfiltern

Die gültigen Wahltipps werden auf besonders unrealistische Konstellationen geprüft. Die genaue Vorgehensweise geben wir nicht bekannt. Trotzdem hier ein Beispiel: Obwohl Wetten, bei der z.B. für die FDP 100 Prozent eingetragen wurden, formal korrekt wären, werden solche unrealistischen Tipps dennoch heraus gefiltert. Dies erfolgt für die Berechnung unserer Zwischenergebnisse, also unserer Wahlprognosen, und für die Berechnung des Endergebnisses. Die Tipps werden jedoch nicht von der Gewinnvergabe ausgeschlossen. Sollte die FDP tatsächlich mit 100 Prozent die absolute Mehrheit erringen, so wird der Extrem-Tipper auch bei der Preisvergabe berücksichtigt.

Ermittlung der Gewinnreihenfolge

Am Beispiel der letzten Bundestagswahl und vier Musterwetten wird die Auswertung skizziert.

Wahlergebnis Bundestagswahl 2009:

Union: 33,8%
SPD: 23,0%
FDP: 14,6%
Die Linke: 11,9%
Die Grünen: 10,7%
Sonstige: 6,0%

Wette von Spieler 1:

Union: 33,2% (-0,6)
SPD: 24,1% (+1,1)
FDP: 14,1% (-0,5)
Die Linke: 12,3% (+0,4)
Die Grünen: 11,2% (+0,5)
Sonstige: 5,1% (-0,9)
Gesamtabweichung: 4,0
Wettabgabe: 1. August 2009, 12:34:01 Uhr

Wette von Spieler 2:

Union: 34,0% (+0,2)
SPD: 23,3% (+0,3)
FDP: 13,8% (-0,8)
Die Linke: 11,5% (+0,4)
Die Grünen: 11,3% (+0,6)
Sonstige: 6,1% (+0,1)
Gesamtabweichung: 2,4
Wettabgabe: 29. Juli 2009, 20:03:21 Uhr

Wette von Spieler 3:

Union: 33,8% (+0,0)
SPD: 24,3% (+1,3)
FDP: 13,5% (-1,1)
Die Linke: 11,8% (-0,1)
Die Grünen: 10,9% (+0,2)
Sonstige: 5,7% (-0,3)
Gesamtabweichung: 3,0
Wettabgabe: 5. August 2009, 07:52:15 Uhr

Wette von Spieler 4:

Union: 33,5% (-0,3)
SPD: 23,2% (+0,2)
FDP: 14,0% (-0,6)
Die Linke: 12,1% (+0,2)
Die Grünen: 11,5% (+0,8)
Sonstige: 5,7% (-0,3)
Gesamtabweichung: 2,4
Wettabgabe: 4. August 2009, 10:27:03 Uhr

Die Reihenfolge der Gewinner

  1. Spieler 2 (2,4 Abweichung)
  2. Spieler 4 (2,4 Abweichung,
    Gleichstand mit Spieler 2, aber Tipp später abgegeben als Spieler 2)
  3. Spieler 3 (3,0 Abweichung)
  4. Spieler 1 (4,0 Abweichung)

Zur Erklärung

Die einzelnen Prozentwerte eines jeden Tipps werden mit dem tatsächlichen Endergebnis verglichen und jeweils die Abweichung (egal, ob nach oben oder unten) zu einem Gesamtabweichungswert zusammen addiert.

Bei Gleichstand der Gesamtabweichung entscheidet der Abgabezeitpunkt der Wette. Früher abgegebene Wetten werden dann bevorzugt. Beachten Sie, dass Sie Ihren Wahltipp über Ihr Benutzerkonto jederzeit nachträglich ändern können. Jedoch wird dann als Abgabetermin das Datum der letzten Änderungen gesetzt.