Facebook
Twitter
Google plus

Bündnis 90/Die Grünen

Mit den Grünen ist 1980 eine Partei in Deutschland aufgetaucht, für die Umwelt, Ökologie und soziale Gerechtigkeit im Mittelpunkt stehen. Die Mischung aus Aktivisten der Friedens- und Anti-Atomkraftbewegung sowie aus linksorientierten Bürgerrechtlern, Umweltaktivisten und Frauenrechtlern macht die Vielfalt der Partei aus.

Die basisdemoktratische Herkunft und bunte Strukturierung der Partei lässt die Grünen in deutlichem Kontrast zu den etablierten Volksparteien erscheinen. Wo die Volksparteien auf jahrzehntelang gewachsene Strukturen aufbauen konnten und fest in Wirtschaft und Gesellschaft verankter waren, haben die Grünen faktisch bei Null angefangen.

Inzwischen sind die Grünen in der breiten Gesellschaft angekommen. Die Fusion mit einigen wichtigen Bürgerrechtsgruppen der DDR-Wendezeit, führte auch im Ostteil Deutschlands zu hoher Akzeptanz. Nachdem die Grünen zusammen mit der SPD von 1998 bis 2005 die Bundesregierung bildeten, gehören sie nun zum etablierten Parteienspektrum Deutschlands.

Claudia Roth & Cem Özdemir, Parteivorsitzende

Die Grünen sehen sich dem schmalen Grat gegenüber, ihren Grundwerten Ökologie, Selbstbestimmung, Gerechtigkeit und Demokratie treu zu bleiben, ohne in eine Ideologie abzudriften, die zuviele erhaltenswerte konservative Werte über Bord wirft. Dieser Zwiespalt macht sich auch in der Flügelbildung innerhalb der Partei bemerkbar, welche durch die sogenannten "Fundis" und "Realos" gekennzeichnet sind.

Die ca. 60.000 Mitglieder der Grünen bestehen zu einem überdurchschnittlich hohen Anteil aus Hochschulabsolventen und Beamten. Sie sind damit inzwischen auch eine Partei der Besserverdienenden. Kritiker bemängeln die nötige Bodenhaftung, um echte soziale Mißstände noch korrekt erkennen zu können.

Auch die Grünen sind auf Länderebene in allen Parlamenten vertreten. Ihre breiter werdende Akzeptanz in der Wählerschaft sorgt für neue denkbare Konstellationen bei künftigen Regierungsbildungen. So waren schon Überlegungen zu einer schwarz-grünen Koalition im Gespräch, die zwar bisher offiziell stets dementiert wurde, aber letztlich nicht ausgeschlossen ist. Der klassische Koalitionspartner ist natürlich die SPD. In Baden-Württemberg nennt sich diese Koalition auf Grund der Mehrheitsverhältnisse erstmals Grün-Rot.

Assoziationen und Schlagworte, die mit den Grünen in Verbindung gebracht werden:

Umweltpartei, ökologisch, basisdemokratisch, multi-kulti, pazifistisch, Umverteilung, regulierender Staat, "Helmpflicht für Fußgänger"